Closeup von zwei Gesichtern die das Thema unreine Haut symbolisieren

WIESO DEINE HAUT NICHT MIT DIR KOOPERIERT

Hautunreinheiten können durch viele Ursachen hervorgerufen werden und sogar genetisch bedingt auftreten. In der aktuellen Situation kommen jedoch weitere Faktoren mit ins Spiel, die dein Hautbild verschlechtern können. In diesem Blogpost thematisieren wir die regulären, sowie die Corona-bedingten Ursprünge und Gründe deiner Hautveränderung.

GENETISCH BEDINGTE HAUTUNREINHEITEN

Genetische Veranlagung kann der Grund für Akne und andere Hautunreinheiten im jugendlichen aber auch im erwachsenen Alter sein. Waren beide Eltern von Hautunreinheiten betroffen, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass bei der eigenen Haut dieselben Erscheinungen auftreten.

VERÄNDERUNG DER HAUT DURCH ERNÄHRUNG

Deine Ernährung kann ausschlaggebend bei der Entstehung aber auch bei der Bekämpfung von Hautunreinheiten sein. Milchprodukte und hochglykämische Nahrungsmittel solltest du reduzieren oder ganz vermeiden. Milch kann das Gleichgewicht deiner Haut durcheinander bringen und somit einen Ausbruch von Hautunreinheiten hervorrufen. Generell können Nahrungsmittel mit hohem Zuckergehalt dein Hautbild ebenfalls verschlechtern. Die Einnahme von Mikronährstoffen hingegen, also alle Vitamine, Mineralien, Spurenelemente und sekundäre Pflanzenstoffe, wirken sich positiv auf dein Hautbild aus. Vitamin A bewirkt z.B., dass die Talgproduktion reduziert wird. Mit deiner Ernährung kannst du so den Zustand deines Hautbildes enorm beeinflussen.

BEEINFLUSSUNG DURCH HORMONE

Die Talgdrüsen, der Feuchtigkeitshaushalt sowie die Durchblutung deines Körpers sind von natürlichen Hormonschwankungen betroffen. Die Haut produziert durch die Hormonschwankung mehr Talg, die die Poren schneller verstopfen. Deswegen können während der Pubertät, Schwangerschaft, Menopause und der monatlichen Periode vermehrt Pickel und Mitesser auftreten.

STRESS ALS URSACHE VON UNREINHEITEN?

Stress ist leider einer der häufigsten Ursachen von Hautunreinheiten als Erwachsener. Sobald das Stresshormon Cortisol in unserem Körper ausgeschüttet wird, blockiert es die Produktion des körpereigenen Antibiotika, also unserer antimikrobiellen Peptide. Diese körpereigenen Eiweisse haben die wichtige Aufgabe, unsere Haut vor Unreinheiten und Ausschlag zu schützen. Zusätzlich sorgt das Stresshormon Cortisol für eine erhöhte Talproduktion, was zu verstopften Poren und dadurch resultierenden Unreinheiten führen kann.

MASKE + AKNE = MASKNE 

Ein ganz neuer Aspekt für Hautunreinheiten ist das tragen der Maske. Durch das ständige reiben der Maske an unserer Haut werden Mikroverletzungen in der Haut verursacht. Dazu kommen Schweiß, Schmutz und Makeup sowie feuchte Luft, die gemeinsam eine perfekte Grundlage für die Ausbreitung von Bakterien sind. Diese können die verletzte Hautoberfläche durchdringen und Hautunreinheiten verursachen. Weitere Tipps zu Bekämpfung von Akne und der Unterstützung der Hautbarriere findest du in unserem Blogbeitrag „Hautprobleme durch den Mund-Nase-Schutz?“.

DIE ÜBERPFLEGUNG

Bei Pflegeprodukten für die Haut gilt leider nicht die Devise „Mehr ist mehr“. Oft entstehen Rötungen, Ausschlag, Pickel und ein juckendes Gefühl durch zu viele Pflegeprodukte, die entweder durch ihre Inhaltsstoffe schlecht aufeinander einwirken oder insgesamt zu reichhaltig für deine Haut sind. Dies kann die Ursache einer perioralen Dermatitis sein, auch bekannt als „Stewardessen Krankheit“. Die Haut kann die Flüssigkeiten nicht mehr aufnehmen bzw. speichern und trocknet dadurch aus. Eine gereizte Haut und Rötungen um den Mund und Nase Bereich sind die Folge. Solltest du den Verdacht einer Perioralen Dermatitis haben, suche unbedingt einen Hautarzt auf und lasse dich beraten. Eine Nulltheraphie, d.h. der Verzicht auf sämtliche Kosmetika, ist dann ratsam.

UNSER TIPP

Bei Hautunreinheiten ist eine kontinuierliche und regelmäßige Pflegeroutine wichtig. Eine tägliche gründliche Reinigung mit milden Produkten, wie dem FŪHLICH Cleanser, und einer sanften, intensiven Pflege kann das Hautbild sichtlich verbessern.

Gefällt dir der Artikel? Jetzt teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
DE